Top

tiger effe zum mäuschenpreis

Sebastian SanderSebastian Sander, 26 Jahre, vereinslos. Irgendwie tragisch. Ist er doch ein Guter.

Okay, der SV Lurup und Halstenbek-Rellingen sind nicht die ganz großen Nummern im Profifußball. Aber in Hamburg durchaus ernstzunehmende Adressen. Sander war dort zuletzt. Jetzt macht er sich in Schenefeld fit. Für die neue Chance.

„Es gibt noch keine Anfragen. Ich muss eben abwarten“, so der 26-Jährige, dessen Leistungen in den letzten zwei Jahren anständig und oberligatauglich waren. Sander sagt mit schwungvollem Ton: „Mein Trainer Klobedanz hat mich immer seinen Effenberg genannt. Das hat mich stark gemacht.“

Doch nun ist gerade nichts. Der zentrale Abräumer, der beidfüßig kann, wurde in Lurup wegrasiert. Passiert eben mal im Fußball.

wochenticker: news und gerüchte aus dem hamburger amateurfußball

Nun sucht Effe einen Verein und schüttelt hier und jetzt höchstpersönlich an der Werbetrommel. „Ich bin ein Techniker und treffe auch noch das Tor.“ Und weiter: „Geld ist momentan nicht wichtig. Eine ordentliche Oberligatruppe würde mir reichen.“

Also werte Leser, welches Team kann noch einen Tiger vertragen?

Benny Semmler

Papa, Blogger, Mitgründer FRISCHER FILM, Seniorenspieler USC Paloma, Mitglied UnterstützerClub des FC St. Pauli, Towers-Fan und Gotnexxt.de-Follower.