Top
Algan2

Berkan Algan: „Der Verband lügt!“

Es ist der Aufreger der Woche. Der FC Bergedorf 85 verliert aufgrund von Wechselkuddelmuddel drei gewonnene Punkte gegen Halstenbek-Rellingen. Coach Berkan Algan schießt nun gegen den Verband und spricht von „Lüge“.

» 7. und 8. November: Die große Kluge-Köpfe-Messe im CCH

frischer film_leistungen

Was und wie letztlich die Dinge zwischen Bergedorf 85 und dem Verband abgelaufen sind, wird auch BLOG-TRIFFT-BALL nicht klären können.

Trotzdessen hat das, was am Mittwochabend in Jenfeld passierte, den Geschmack einer alten, matschige Tomate.

Und einer ahnte alles: Bergedorfs Trainer Berkan Algan. „Ich hatte das Gefühl wir müssen da gar nicht hinfahren, weil das Urteil schon feststand“, sagt der Prozessverlierer nach der Niederlage.

Aber der Reihe nach.

Bergedorf 85 werden die gewonnenen Punkte gegen Halstenbek-Rellingen, man siegte 2:1 wieder aberkannt und den Verlierern gutgeschrieben. Der Grund: Bergedorf setzte nicht spielberichtigte Akteure ein. Das behauptet zumindest der Hamburger Fußball Verband – seit Mittwoch.

» 7. und 8. November: Die große Kluge-Köpfe-Messe im CCH

Laut Algan war man nämlich vorab anders informiert worden. „Wir gehen in Berufung. Die Auslegung hat nichts mit den Informationen vor dem HR-Spiel zu tun. Die Ehrlichkeit ging komplett verloren“, prangert Algan scharf an und begründet: „Vom Verband gab es für die Spieler grünes Licht. Frau Sommer hat Unwahrheiten gesagt und willkürlich ihre Aussage abgeändert“, zeigefingert der kampfeslustige Trainer.

Und er lädt weiter durch. „Ich bin immer ehrlich, auch wenn es mal auf die Mappe dafür gibt. Die andere Seite offenbar nicht. Das hat nichts mit einem Sportgericht zu tun. Wenn jemand Recht hat, dann hat er Recht. Wenn nicht, dann nicht. Endeausmickeymaus. Ich habe keinen Grund zu lügen.“

Die 85’er gehen nun eine Instanz weiter. Algan bleibt hochemotional und beteuert: „Wenn wir etwas falsch gemacht haben, dann sollen sie uns zurecht die Punkte wegnehmen. Aber der Verband weiß selber, dass das, was sie sagen, nicht stimmt.“

Verbandsfauxpas oder blindes Bergedorf, wie ist eure Meinungen zu dem Thema. Wir sind gespannt.

Harry Jurkschat

Seit Gründung mit auf dem brennenden BTB-Rasen. Im Gegensatz zu Semmler ist Jurkschat smart. Eine Mischung aus Mehmet Scholl und Günter Netzer. Der ewig 31-Jährige Insiderexperte harmoniert sich von Meppen bis Kiel, ist der Ausbügler und Staubsauger in der 2. Reihe. Dazu kommt aufgrund internationaler Fussball-Erfahrung (6 Länderspiele für Deutschland) Know-How im Wesentlichen. Manko: Bisweilen zu symphatisch und häufig mit den Sekretärinnen beschäftigt.