Top

Das richtige Outfit für den Fußballplatz

Der Einbruch des Frühlings ist für viele Menschen ein guter Grund, sich in ihrer Freizeit wieder mehr an die frische Luft zu begeben. Während die Vereinssportler schon seit spätestens Februar wieder auf dem Platz stehen, haben die meisten Hobbykicker zunächst auf mildere Temperaturen gewartet und treten erst seit Kurzem wieder gegen den Ball. Wem die nötige Ausrüstung fehlt, dem verraten wir, worauf es auf dem Bolzplatz ankommt.

Imagefilme für Rostock und Mecklenburg-Vorpommern

Sich mit einem Trikot wie ein echter Profi fühlen

Natürlich eignen sich generell nahezu alle Sportklamotten, um in der Freizeit mit Freunden ein bisschen kicken zu gehen. Dennoch machen manche Textilien und Accessoires das Erlebnis noch runder und sorgen für mehr Authentizität. Echtes Fuflballfieber kommt zum Beispiel auf, wenn man ein Trikot des Lieblingsclubs am Leib trägt. Sich fühlen wie ein echter Starspieler, sich in sein Idol hineinzuversetzen, und sorgen daneben bei den Mitspielern für reichlich Aufmerksamkeit. Unter http://www.otto.de/  gibt es eine ganze Reihe von aktuellen Shirts, die man Woche für Woche an den Körpern der Profis bewundern kann und die in hochwertiger Qualität daherkommen. Wenig überraschend ist, dass dabei die Trikots von Weltklassespielern wie Messi, Rooney oder Ronaldo am gefragtesten sind.

Imagefilme für Rostock und Mecklenburg-Vorpommern

Für den perfekten Schuss: die richtige Fußbekleidung

Mehr Einfluss aufs eigene Spiel als ein Trikot hat das Schuhwerk. Da der Fuß der zentrale Körperteil zur Ausübung des Sports darstellt, sollte man auch als Hobbykicker hier nicht auf Straßen- oder herkömmliche Sportschuhe setzen. Diese sind für das häufige Treten gegen den Ball nicht gemacht und werden an der Spitze schnell Verschleißerscheinungen aufweisen. Gute Fußballschuhe sitzen eher eng und haben eine überwiegend glatte Oberfläche, meist bestehend aus Kunstleder. Eine grofle Bedeutung kommt auch der Sohle bei, die an den jeweiligen Untergrund angepasst sein muss. Hier unterscheidet man zwischen Nocken, Multinocken oder Stollen, die auf verschiedene Platzarten wie Rasen, Kunstrasen, Schotter oder Hallenboden zugeschnitten sind.

Accessoires machen den Hobbykick perfekt

Schliefllich gibt es noch verschiedene Accessoires fürs Spielen in der Freizeit, die je nach Bedarf eine echte Hilfe darstellen können. Dazu zählen Haarbänder, die bei längeren Frisuren freie Sicht verschaffen, Schienbeinschoner, Torwarthandschuhe, Armbänder und natürlich ein solide verarbeiteter Fußball. Hat man alles zusammen, was man braucht, können auch Freizeitfuflballer endlich wieder in die Saison starten und sich miteinander messen.

© Jupiterimages/Brand X Pictures/Thinkstock
Benny Semmler

Papa, Blogger, Mitgründer FRISCHER FILM, Seniorenspieler USC Paloma, Mitglied UnterstützerClub des FC St. Pauli, Towers-Fan und Gotnexxt.de-Follower.