Top
Der NDR  will "noch mehr Spiele live anbieten“

Der NDR will „noch mehr Spiele live anbieten“

Der Saisonauftakt in der 3. Liga zwischen Hansa Rostock und Holstein Kiel wird live im NDR Fernsehen zu sehen sein. BLOG-TRIFFT-BALL sprach mit NDR-Mann Gerd Gottlob über die Fußball-Planungen seines Arbeitgebers.  

Der NDR geht frohen Mutes in die kommende Drittliga-Saison. Gerd Gottlob,  Leiter des Programmbereichs Sport beim „Norddeutschen Rundfunk“, freut sich sehr rüber den Aufstieg  der Kieler Störche. Gegenüber BLOG-TRIFFT-BALL  verlautete  der 48-Jährige: „Erst einmal freuen wir uns natürlich, dass Holstein Kiel den Aufstieg geschafft hat und wir nun wieder zusammen mit dem VfL Osnabrück und Hansa Rostock drei Klubs im Sendegebiet haben.“

Der Aufstieg von Holstein Kiel ist zudem gleichbedeutend, mit weiteren Live-Spielen im NDR-Fernsehen, wie Gottlob gegenüber BTB verriet: „Ja, wir werden unsere Strategie der vergangenen Saison weiterentwickeln und noch mehr Spiele live anbieten“. Geplant sind nicht nur „aller Voraussicht nach“ die Nordderbys, sondern auch weitere Spiele von gehobener Attraktivität.

FRISCHER FILM Die Videoproduktion aus Hamburg

 

Zudem zeigte sich der deutschlandweit bekannte Sportkommentator erfreut über die Resonanz bei den Internetübertragungen und kündigte eine Ausweitung der Strategie an: „Die Livestreams hatten zum Teil sehr gute Akzeptanz, das wollen wir ausbauen.“ Für die Fans, die sich eine Rückkehr des „Sportclubs“ in das Samstag-Nachmittagsprogramm wünschen, gibt es hingegen keine guten Nachrichten. Eine Wiedereinführung einer regelmäßigen 3-Liga-Sendung sei nicht geplant.

Zudem gab Gottlob, der ausdrücklich betonte, dass kein Klub die absoluten Prioritäten besitzen würde, seine Saisonprognose ab: „Unsere Erwartung ist, dass es mit den Nordklubs eine spannende und erfolgreiche Saison geben wird. Holstein wird sich etablieren, Osnabrück und Hansa haben gute Chancen, oben mitzumischen.“

Verfolge uns auch auf Facebook und Twitter.
Foto: calcio-culinaria.de
Hannes Hilbrecht

Hannes Hilbrecht arbeitet hauptberuflich für die norddeutsche Digital-Agentur MANDARIN MEDIEN. Schreibt und schrieb nebenbei für ZEIT ONLINE, NDR.de und den Berliner Tagesspiegel. Liest eine spannende Case Story genauso gerne wie den neuen Roman von Ralf Rothmann. Bloggt einmal die Woche über das "BusinessBall" bei seiner ersten Station BTB. Ihr erreicht ihn unter: hannes.hilbrecht(at)growsmarter.de.