Top
wm_stadion

WM 2014: Die deutschen Anstoßzeiten

Die Weltmeisterschaft nähert sich in großen Schritten, in gut zwei Monaten ist es dann soweit. Dann nämlich öffnen sich die Tore im brasilianischen Sao Paulo.

Die Fans, insbesondere die Zuschauer in Deutschland, die nach achtzehnjähriger Titelabstinenz nach der Krone des Weltfußballs lechzen, können das Spektakel auf dem südamerikanischen Kontinent kaum noch erwarten. Umso wichtiger werden nun die Spielpläne. Denn gerade für die Berufstätigen muss das Jahreshighlight ja wenigstens ein bisschen in das Alltagsleben integriert werden.

Bei aller Kritik an der FIFA, die sich insbesondere an den teils dubiosen Vergabeprozessen nach Katar und Russland richtet, mit den deutschen Fans hat sich der Weltfußballverband positiv gestellt. Das Auftaktspiel gegen Portugal ist am Montag dem 16. Juni um 18 Uhr terminiert, zur gleichen Zeit spielt Deutschland zehn Tage später wenn es gegen Jürgen Klinsmanns US-Boys geht.

FRISCHER FILM

Die einzige Partie die etwas später terminiert ist, die Begegnung gegen Ghana am 23. Juni um 21 Uhr, fällt standesgemäß auf einem Samstagabend. Doch auch den Anhängern anderer europäischen Mannschaften kommt das Turnierschema in der Gruppenphase entgegen. So kommen beispielsweise auch unsere Eidgenossen um eine Nachstpiel herum und dürfen einmal am frühen Abend (18. Uhr), zur Primetime (21. Uhr) und zum Abschluss eine später ran.

Einzig etwas schade: Eine der interessantesten Begegnungen, nämlich der europäische Klassiker zwischen Deutschlandschreck Italien und England scheint an einem Sonntagabend um Mitternacht etwas ungünstig angesetzt. Wer sich den Überblick über alle Partien verschaffen will, der findet bereits jetzt unzählige Internetadressen, die einen schön strukturierten Spielplan anbieten. So auch auf dem Portal t-online.de.

Benny Semmler

Mecklenburger. Sportjournalist. Fußballblogger. Basketballfreund. Hamburger. Pfannekuchenfan. Fahrradfahrer. Wostokbrausetrinker. Padthailiebhaber. Bukowskifan. Jetzt bei FRISCHER FILM. Superkrass.