Top
Alexander Nouri

Werder holt Oldenburg-Coach Nouri

Text: Werder Bremen

Der SV Werder Bremen wird seinen Trainerstab in der kommenden Saison mit Alexander Nouri erweitern. Der aktuell noch als
Cheftrainer des Regionallisten VfB Oldenburg tätige Ex-Werderaner wird in den Stab um Cheftrainer Robin Dutt und U 23-Coach Viktor Skripnik integriert und soll dort als wichtiges Bindeglied agieren. Der 34-Jährige unterschrieb am Dienstag einen Drei-Jahres-Vertrag bei den Grün-Weißen.

FRISCHER FILM

„Wir freuen uns, mit ihm einen jungen Trainer verpflichtet zu haben, der schon über einige Erfahrung verfügt und nicht nur wegen seiner Werder-Vergangenheit perfekt zu uns passt. Seine Verpflichtung ist ein wichtiger Schritt der von uns angestrebten noch engeren Verbindung zwischen Profi-Mannschaft und U 23-Team“, freut sich Geschäftsführer Thomas Eichin.

Für Alexander Nouri ist sein neues Arbeitsumfeld nicht unbekannt. Bis zum Jahr 2001 spielte er in 70 Regionalliga-Partien für Werders Amateure. Auch jetzt kennt er sich als Trainer des VfB Oldenburg, Ligakonkurrent des Werder U 23-Teams, bestens aus und kommt gut vernetzt an die Weser. „Die neue Aufgabe ist eine große Herausforderung für mich und die Anfrage des SV Werder die Gelegenheit für mich wieder dort zu arbeiten, wo meine Karriere als Spieler einst begann. Ich will mithelfen, tolle Spieler zu entwickeln und die sportlichen Ziele zu erreichen“, sagte Nouri und unterstrich jedoch noch einmal seinen Dank an den VfB Oldenburg. „Ich hatte hier eine richtig gute Zeit und werde für die Chance, die der Klub mir geboten hat, immer dankbar sein“, so Nouri.

Cheftrainer Robin Dutt ist von dem Neuzugang überzeugt. „Wir haben schon nach den ersten Gesprächen gemerkt, dass er hervorragend zu uns passt. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit“, so der Bundesliga-Coach.

Im kommenden Jahr wird für Alexander Nouri die neue Co-Trainer-Rolle vor allem viele Einsätze bei der U 23 bereithalten. „Mit Torsten Frings und Florian Kohfeldt werden gleich zwei aus dem aktuellen Trainerstab der U 23 den Fußballlehrer-Lehrgang in Köln absolvieren. Da wird in dieser Zeit ein Schwerpunkt für ihn liegen“, so Eichin.

Der in Buxtehude geborene Nouri übernahm nach Spielerstationen bei Werder Bremen, Seattle Sounders (USA), KFC Uerdingen, VfL Osnabrück, Holstein Kiel und beim VfB Oldenburg erstmals Verantwortung als Trainer. Er arbeitete zunächst neben seiner Spielertätigkeit im Jugendleistungszentrum als Athletik-Trainer und von Sommer 2011 bis April 2013 als Co-Trainer der Oldenburger. Am 22. April 2013 wurde bekannt gegeben, dass Nouri mit das Amt des Cheftrainers und Sportlichen Leiters des VfB Oldenburg übernimmt.

Benny Semmler

Mecklenburger. Sportjournalist. Fußballblogger. Basketballfreund. Hamburger. Pfannekuchenfan. Fahrradfahrer. Wostokbrausetrinker. Padthailiebhaber. Bukowskifan. Jetzt bei FRISCHER FILM. Superkrass.