Top
camp_nou_870

Jungs, wir brauchen mehr Fußballreisen

Geld übrig? Lust auf internationalen Fußball? Aber nicht in der Stimmung, Flüge zu suchen, Hotels zu buchen und dann auch noch die Karte für das Spiel organisieren? Das Portal Fußballreisenonline schafft Abhilfe. Und das ganz bequem. Wir stellen den etwas anderen Reiseanbieter mal etwas genauer vor.

Foto: torstenhelmke.de

rehnelt_zeitarbeit

Schon auf der Startseite wird es übersichtlich. Land und Wettbewerb anwählen, den Spieltag durchblättern und sich eine Partie aussuchen.

In zwei Tagen englische Tradition beim Kick zwischen Crystal Palace und Aston Villa im legendären Selhurst Park? Kein Problem. In fünf Minuten ist die Reise zusammengebucht.

Das Beste an der ganzen Buchung ist aber die Art und Weise der Umsetzung. Computergesteuert kann man sich seine Reise so zusammensetzen, dass einem bei jedem Detail die Wahl bleibt. Das fängt mit dem Ab- und Landeflughafen an, setzt sich bei der Preiskategorie der Tickets fürs Stadion fort und endet schließlich bei der Auswahl des Hotels.

Preis und Komfort lassen sich demnach flexibel zusammensetzen. Das Problem von Reisegruppen, bei denen man an Hotels, Flughäfen und Tickets gebunden ist, tritt bei der Individualbuchung logischerweise nicht auf.

Bei unserem Beispiel geht es nach London.

Der Vorteil bei einer Reise in die großen Stadt: Die Unterbringungsmöglichkeiten, die im System verankert sind, lassen nicht zu wünschen übrig. Ebenso wie der Service der Fußballreisenonline-Seite. Diese zeigt bei der Hotelauswahl direkt an, wie sich der Preis je nach Hotelkategorie verändert. So lässt sich direkt abwägen, ob sich das Viersterne-Hotel mit Spa deutlich von der im Grundpreis veranschlagten Unterkunft abhebt.

Gleiches gilt für die Auswahl des Fluges: Auch hier bietet die Website zunächst das günstigste Angebot, Sonderwünsche bleiben aber weiterhin – bei klar ersichtlichen – Zusatzkosten umsetzbar.

So kostet der Spaß Palace gegen Villa in unserem Beispiel pro Person 557 Euro. Darin enthalten: Zwei Flüge, zwei Eintrittskarten und ein Hotel mit besten Kundenbewertungen. Üppig – aber bequem ohne logistischen Aufwand. Wichtig: Automatisch findet die Website das günstige Angebot. Wer nicht in einer beliebten Jugendherberge landen möchte, sollte ein teureres Angebot auswählen.

Bildschirmfoto 2015-08-13 um 16.13.25Ebenfalls positiv: Sollen sich die Flüge wirklich lohnen, kann man die Reise grenzenlos um das Spiel herumbuchen. Heißt: Der Samstagnachmittag gehört dem Fußball, die nächsten Tage der Kultur. Vielleicht sogar dem einen oder anderen unterklassigen Fußballverein, den man für kleines Geld und nach lokaler Recherche mit Eintrittspfund und eifrigen Bierkauf unterstützten könnte.

Fußballreisenonline ist somit mehr als ein Dienstleister, der den fußballverrückten nach England, Frankreich, Spanien oder die Niederlande bringt, sondern auch ein bequem ansurfbares Reisebüro.

Wer bei der Adresse seiner Sportreise unsicher ist, kann Wochenende für Wochenende auf ein Sonderangebot setzten. Für knapp 300 Euro geht es nach Barcelona, um dort Lionel Messi gegen das beschauliche EIbar bewundern zu dürfen.

Neben den Ligen sind auch Länderspiel-Reisen verfügbar. Unser Sofort-Tipp: Am 17.11 zum Klassiker England gegen Frankreich – HIER!. Im Wembley. Viersternehotel mit englischem Kitsch. Für zwei Tage gibt’s das schon ab 369 Euro.

Mehr Storys zu: Sponsored
Benny Semmler

Als Permanent-Digitaler viel zu viel online. Gern würde ich handwerkern, kochen und was mit Pflanzen können. Kann ich aber nicht. Ansonsten: Joggen. Netflix. Und neuerdings Achtsamkeit. Mal gucken wie das so ist.