Top
BK_Mannschafts-WHOPPER_31

Dieser Whopper schmeckt nach Wembley

Was für eine geniale (Werbe)-Idee! Der Fastfood-Riese Burger King hat sich Teile des 96’er Wembley-Rasen gesichert, und auf dem edlen Geläuf Salate, Tomaten und Zwiebeln angebaut. Das Ergebnis: Ein „Mannschaftswhopper“ mit Titel-Geschmack. 

Das erste Mal Europameister bin ich an einem Junimorgen im Jahr 2000 geworden. Mit meinem Cousin sah ich zur Einstimmung auf die EM in den Niederlanden und Belgien eine VHS-Kassette mit den Highlights des Turniers. Kurz vor Ende sprach der Reporter: „Bierhoff kann sich durchsetzen, Kouba (Torhüter der Tschechen, dem der Ball entglitt)! Deutschland ist Europameister!“ Dem Freudentaumel folgte eine bittere EM mit zwei Niederlagen und einem mickrigen Tor. Und Europameister wurde Deutschland in den16 Jahren danach auch nicht mehr.

rehnelt_zeitarbeit

Burger King – Der Mannschafts-WHOPPER

Während es die Video-Kassette immer noch gibt, hat es den Ort des Titel-Geschehens längst erwischt. 2003 wurde das alte Wembley abgerissen, große deutsche Siege und Niederlagen, der letzte kontinentale Titel verloren ihre Heimat. Die Fastfood-Kette Burger King belebt den alten Mythos Wembley zur am Freitag beginnenden Europameisterschaft wieder und das auf eine irre Art.

Sie machte Dave Davies ausfindig, den Besitzer des letzten Anfield-Rasen, besorgte sich 25 Quadratmeter des edlen Geläufs und transportierte ihn nach Deutschland. Dann wurden in Handarbeit Salate, Tomaten und Zwiebeln auf dem edlen Geläuf herangezogen, um sie anschließend im „Mannschaftswhopper“ mit Soßen und einem Rinderfleisch-Bratling zu kombinieren. Ein Burger mit EM-Titel-Historie, oder der „Mannschafts-Whopper“, wie er von dem Unternehmen getauft wurde.

„Wir glauben an unsere Mannschaft und möchten sie auch moralisch unterstützen“, sagt Anne Mennel, eine führende Marketingberaterin von Burger King Deutschland. Sie hofft auf die inspirierende Wirkung des historischen Gerichtes, wie sie ergänzt: „Das war für uns ein großes Abenteuer, das unseren Jungs Glück für das Turnier in Frankreich bringen soll. Und natürlich hoffen wir, dass sie den Spirit von 1996 spüren und den genau wie damals nach Hause holen.“

BK_Mannschafts-WHOPPER_2

Mit etwas Glück, können 96 Fans den Spirit probieren. Am 21. Juni serviert das Unternehmen nämlich genauso viele Mannschaftswhopper in Berlin. Über die Webseite mannschaftswhopper.de können sich die Fans mit Bildern ihrer Jubelpose um die Kostprobe bewerben. Mit dem Hashtag #mannschaftswhopper können Nutzer des Nachrichtendienstes Twitter außerdem einen Stück vom Wembley-Rasen gewinnen. Vielleicht wächst darauf dann der Weltmeister-Kohl für die WM in Russland, für einen deutschen Borschtsch.

Benny Semmler

Es werden mal wieder dringend Mitmacher gesucht: http://blog-trifft-ball.de/mitmachen/