Top
stadion_berlin_shutterstock_772878574

Packend ist nur noch der DFB-Pokal

Lange galt der DFB-Pokal als blasses Beiwerk. Die Deutsche Meisterschaft, die internationalen Wettbewerben, sie waren ganz oben und sollten gelingen. Inzwischen stehen die K.o.-Duelle im DFB-Pokal ganz hoch im Kurs. Bei Fans und Vereinen gleichermaßen.

Foto:  JohnKruger / Shutterstock.com

Borussia Dortmund ist im Aufschwung und Bayern München in der Krise. Was vor wenigen Wochen noch real war und eine Überraschung in der Fußball-Bundesliga als möglich erscheinen ließ, hat sich schon zum Ende der Hinrunde der Fußball-Bundesliga-Saison 2017/18 wieder ins komplette Gegenteil gekehrt.

Es scheint, als würden wieder einmal die Bayern Deutscher Meister im Profifußball werden. Dass der Serienmeister keineswegs eine Garantie für Titel besitzt, beweist allerdings Jahr für Jahr der spannend anzuschauende DFB-Pokal. In den vergangenen zehn Spielzeiten konnten beispielsweise Borussia Dortmund, der VfL Wolfsburg, der FC Schalke 04, der SV Werder Bremen und Bayern München Titelgewinne für sich verbuchen.

David gegen Goliath – im Pokal eher die Regel als die Ausnahme

Kein Wunder, dass der DFB-Pokal gerade bei hartnäckigen Fußball-Fans einer der beliebtesten Vereinswettbewerbe überhaupt ist – und wie gut, dass das nächste Pokalfinale schon vor der Tür steht. Große Überraschungen hat es seit jeher im DFB-Pokal gegeben. Unvergessen ist beispielsweise das spektakuläre 0:1 am 14. August 1994 zwischen dem FC Bayern München und dem TSV Vestenbergsgreuth.

Attraktives Rahmenprogramm sorgt für gute Stimmung auf den Rängen

Trotz dieser Überraschungen, die jedes Fußballer-Herz höherschlagen lassen, ist und bleibt das alljährliche DFB-Pokalfinale das Königsfest des deutschen Fußballs. Mehr als 80.000 Zuschauer jubeln im prestigeträchtigen Olympiastadion in Berlin ihren Mannschaften zu, wenn es um den Gewinn des Pokals geht. In den Kurven sammeln sich die Fans beider Mannschaften in ihren markanten Farben, um die Spieler ihres Lieblingsvereins mit Choreographien und Fan-Gesängen zu Höchstleistungen anzuspornen. Ein attraktives (und mitunter nicht unumstrittenes) Rahmenprogramm mit Gaststars wie beispielsweise Helene Fischer im Jahr 2017 sorgt zudem für die notwendige Stimmung in den Spielpausen. So wird ein Fußball-Fest für die ganze Familie geboten, das vor dem Fernseher nett anzuschauen, vor allem aber auch im Stadion ein Hochgenuss ist.

Ticket-Agenturen halten Tickets fürs DFB-Pokalfinale bereits parat

Tickets für das DFB-Pokalfinale 2018 am Samstag, den 19. Mai 2018, in Berlin können Fans aller Mannschaften schon heute bei Ticket-Agenturen wie beispielsweise Global-Tickets erwerben, um sich ihren Platz in der Fankurve zu sichern. Kaum sind die Mannschaften fürs Finale im Halbfinale ausgespielt, reißen sich die Anhänger der jeweiligen Mannschaften nämlich um die wenigen verbleibenden Karten. Es zahlt sich daher aus, schon frühzeitig Tickets zu erwerben, um nicht zu den Unglücklichen zu zählen, die ihrer Lieblingsmannschaft vor dem heimischen Fernseher die Daumen drücken müssen, anstatt hautnah im Stadion mitzufeiern.

Benny Semmler

Mecklenburger. Sportjournalist. Fußballblogger. Basketballfreund. Hamburger. Pfannekuchenfan. Fahrradfahrer. Wostokbrausetrinker. Bukowski-und-Heinz-Strunk-Fan. Aktuelle Lektüre: Football Leaks.