Top

Lübeck: Dous ist neuer Manager

Nicht nur sportlich löpt’s beim Lübecker wieder fein, sondern auch in der Außendarstellung gewinnt der Traditionsklub nach den Hässlichkeiten der vergangenen Tage wieder mehr und mehr an Schönheit. Vor dem Rück-Aufstieg in die Regionalliga präsentiert der VfB nun einen neuen Team-Manager mit jahrelanger Erfahrung Profihaus.

Siegfried „Siggi“ Dous heißt der neue starke Mann in Lübeck!

Und allein die letzte Station lässt einen Fachmann vermuten. Von 2006 bis zum Sommer diesen Jahres arbeitete der einstige Trainer auf dem Kiez, organisierte alles Organisierungswerte beim FC St. Pauli. Der damalige Präsident Corny Littmann und Holger Stanislawski, damals noch Sportchef, lotsen „Siggi“ einst ans Millerntor und ab sofort ist sein Arbeitsplatz nun beim VfB Lübeck.

„Der VfB hat sich intensiv um mich bemüht und wenn ich dem Verein helfen kann, mache ich das doch gern“, erklärt Dous seine Beweggründe auf der Internetseite der Hansestädter.

Ehrenamtlich. Anders geht’s beim klammen Lübecker anscheinend (noch) nicht.

Harry Jurkschat

Seit Gründung mit auf dem brennenden BTB-Rasen. Im Gegensatz zu Semmler ist Jurkschat smart. Eine Mischung aus Mehmet Scholl und Günter Netzer. Der ewig 31-Jährige Insiderexperte harmoniert sich von Meppen bis Kiel, ist der Ausbügler und Staubsauger in der 2. Reihe. Dazu kommt aufgrund internationaler Fussball-Erfahrung (6 Länderspiele für Deutschland) Know-How im Wesentlichen. Manko: Bisweilen zu symphatisch und häufig mit den Sekretärinnen beschäftigt.