Top
vfb-737197_1280

Das ändert sich in der Bundesliga ab kommender Saison

Zuschauer der Bundesliga müssen sich ab kommender Saison auf mehrere Änderungen einstellen. Diese betreffen die Übertragungsrechte und die Ausstrahlungstermine. Zudem soll die 2. Liga durch veränderte Anstoßzeiten mehr Aufmerksamkeit erhalten.

Ab der Saison 2017/2018 wird pro Saison fünfmal ein Spiel am Montagabend stattfinden, die die DFL – die Deutsche Fußball Liga – im Zuge der Vorstellung der Medienrechte bestätigte. Christian Seifert, der Vorsitzende der DFL, betonte jedoch, dass nicht geplant sei, die Anzahl der Montagabendspiele für die 1. Liga zu erweitern.

Zudem wird das zweite Sonntagsspiel zum Abschluss eines Bundesligaspieltags ab der nächsten Saison nicht wie bislang schon um 17.30 Uhr beginnen, sondern erst eine halbe Stunde später um 18.00 Uhr. Statt wie in der aktuellen Saison vier englischer Wochen wird es 2017 nur zwei Wochen geben, in denen zwei Spieltage terminiert sind. Das sorgt insbesondere für die Teilnehmer von Europa League und Champions League für etwas Entspannung im Terminkalender. Diese Mannschaften sollten fortan zudem von besonderen Ausweichterminen profitieren, um ihren Spielplan etwas zu entlasten.

FRISCHER FILM

Sonderregelungen für die Europapokal-Teilnehmer

Bundesligisten, die im europäischen Geschäft vertreten sind, werden ab kommender Saison von besonderen Ausweichterminen für ihre Bundesliga-Termine profitieren können. Hierbei terminiert die DFL zehn Ausweichspiele für die Europapokal-Teilnehmer – fünf für Montag, fünf für Sonntag. Allerdings finden diese in jedem Fall statt, sie finden also auch statt, wenn Bundesligisten aus den internationalen Wettbewerben ausscheiden und eigentlich nicht mehr auf die Ausweichtermine angewiesen sind.

Weniger englische Wochen und mehr Aufmerksamkeit für die 2. Liga

Die Ausweichspiele am Sonntag werden um 13.00 Uhr und 18.00 Uhr stattfinden, am Montagabend um 20.00 Uhr. Sollte die Bundesliga einen Ausweichtermin am Montagabend festlegen, so wird das Montagsspiel der 2. Liga des jeweiligen Spieltages auf den Samstagabend verschoben. Ohnehin soll eines der drei Freitagsspiele der 2. Liga ab kommender Saison am Samstagmittag stattfinden, und zwar jeweils ab 13.00 Uhr. Zudem soll die 2. Liga zwei exklusive Spieltag erhalten, die vor dem Saisonbeginn der Bundesliga stattfinden und mehr Aufmerksamkeit der Zuschauer auf die zweite Liga lenken sollen.

Erneute Rechteversteigerung vor der Saison 2020

Zur Saison 2020/2021 werden erneut die Fernsehrechte der Bundesliga versteigert und im Zuge dessen ist zu diesem Zeitpunkt sicher mit weiteren Änderungen zu rechnen. Das grundsätzliche Konzept der Bundesliga wird sich allerdings erstmal nicht ändern, und auch beim Bundesliga-Samstagnachmittag um 15.30 Uhr mit mehreren parallel stattfindenden Spielen sind keine größeren Änderungen geplant.

Lediglich bei der Ausstrahlung müssen sich die Zuschauer wohl daran gewöhnen, dass sie nicht mehr alles Spieler bei einem Anbieter sehen können. Denn Sky konnte sich nicht die exklusiven Ausstrahlungsrechte sichern und muss diese mit Eurosport teilen.

Einige Dinge bei der Terminierung des Spielplans werden sich ändern, grundsätzlich bleibt der Modus der deutschen Bundesliga bestehen. Was sich auch nicht ändern wird: Sportwetten machen das Unterhaltungsangebot der Bundesliga noch spannender. Wer Wetten auf die Bundesliga abgeben möchte, findet in diesem Link einen passenden Bonus-Code.

Benny Semmler

Mecklenburger. Sportjournalist. Fußballblogger. Basketballfreund. Hamburger. Pfannekuchenfan. Fahrradfahrer. Wostokbrausetrinker. Padthailiebhaber. Bukowskifan. Jetzt bei FRISCHER FILM.